Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Alle Lehrpersonen sollen in Zukunft an der Universität ausgebildet werden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Bisher wurden angehende Lehrerinnen und Lehrer im Kanton Freiburg an zwei verschiedenen Orten ausgebildet: Die Primarlehrpersonen an der Pädagogischen Hochschule und die Lehrpersonen der Sekundarstufen 1 und 2 sowie für den Sonderschulunterricht an der Universität. Doch damit soll jetzt Schluss sein, wie der Staatsrat in einer Medienmitteilung schreibt.

Künftig sollen alle Studiengänge im «Zentrum für Lehrer- und Lehrerinnenbildung» zusammengeführt werden, das an der an der Universität Freiburg entstehen soll. Die Freiburger Regierung erhofft sich davon, dass Synergien besser genutzt und die Zusammenarbeit gestärkt werden kann. 

Der Staatsrat werde dem Grossen Rat im Laufe des Jahres 2022 einen Revisionsentwurf für das Universitätsgesetz und das Gesetz über die pädagogische Hochschule vorlegen. Spätestens zu Beginn des Schuljahres 2026/27 soll das neue Zentrum dann eingerichtet werden. Wie der Staatsrat schreibt, sollen trotz der Zusammenlegung der Lehrerinnen- und Lehrerausbildung keine Stellen abgebaut werden.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema