Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Als Einheit den Unterschied ausmachen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: URS HAENNI

MurtenMakus Ith, Fraktionschef der FDP im Murtner Generalrat, sieht die Kräfteverteilung im 50-köpfigen Murtner Parlament so: 25 Generalräte sind eher links und 25 eher rechts. Insofern zählt bei Abstimmungen jede einzelne Stimme. Präsenz und Abstimmungsverhalten innerhalb eines Lagers können so über Abstimmungen im Generalrat entscheiden. Diesbezüglich konnte Ith den FDP-Generalräten anlässlich der Generalversammlung der FDP Murten und Umgebung vom Freitag ein Kränzchen winden. Sie träten seit Beginn der Legislatur als Einheit auf, es kämen fundierte Interventionen, welche kohärent mit der Politik der Partei seien. Ith erkennt aber auch, dass der Generalrat in Murten wenig wahrgenommen würde. Deshalb müsse es Ziel der Partei sein, in den Medien präsent zu sein.

Wahlleiter Beat Marti

Die Partei stellte an der Versammlung erste Weichen für die Gemeindewahlen 2011. So haben die Mitglieder beschlossen, den Mitgliederbeitrag von 40 auf 60 Franken pro Einzelmitglied und von 50 auf 75 Franken pro Paar zu erhöhen. Dadurch ist im Budget 2009 ein Gewinn von rund 4500 Franken vorgesehen. Willkommene Einnahmen, wenn man bedenkt, dass die letzten Wahlen rund 20 000 Franken gekostet hätten. Mit Beat Marti wurde bereits ein Wahlleiter für die Wahlen 2011 gefunden. Marti wird als erstes das Gespräch mit den bisherigen Mandatsträgern suchen und danach nach neuen Kandidaten Ausschau halten.

Mehr zum Thema