Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Am regionalen Ministrantenfest treffen sich 160 Minis in St. Antoni

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Am 15. September hat in St. Antoni nach sechs Jahren das zweite regionale Ministrantenfest stattgefunden. Schon früh begannen die freiwilligen Helfenden mit dem Einrichten des Festgeländes, welches das katholische Pfarreizentrum, das Schulareal und das Bildungszentrum Burgbühl umfasste. Um 10 Uhr war der offizielle Start in der Turnhalle. Rund 160 Kinder und Jugendliche aus zwölf Pfarreien wurden in Kleingruppen auf den Postenlauf geschickt. Am Nachmittag kamen von nah und fern spannende Atelier-Leitende, wie zum Beispiel die Juseso Thurgau mit ihren berühmten Volkstänzen oder wie die Missio, DAMP, Jubla Freiburg und der Samariterverein sowie die Feuerwehr von St. Antoni/Heitenried. Die Kinder und Jugendlichen konnten sehr viel erleben und verbrachten einen tollen Tag. Der Höhepunkt kam zum Schluss. Nach dem Gottesdienst durften alle die selbst gestalteten Dankeskarten an einen Luftballon hängen und gemeinsam beim Mottoruf «Wir sind Minis – Gott sei Dank» in die Luft steigen lassen–ein gelungener Abschluss dieses super Tages. Das Fest war vor allem dank den rund zwanzig fleissigen Helfenden möglich geworden.

Mehr Fotos: Facebook Juseso Deutschfreiburg und später auf www.juseso-dfr.ch

Mehr zum Thema