Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ambitiöser Terminplan

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Anton Jungo

Plaffeien Das interkantonale Konkordat für Seilbahnen und Skilifte in Meiringen hat am Freitag grünes Licht für die Erstellung einer Sommer-Rodelbahn in Schwarzsee gegeben. Dies war Voraussetzung für die Erteilung der Baubewilligung durch die kantonale Volkswirtschaftsdirektion beziehungsweise das Amt für Verkehr und Energie. Felix Bürdel, Präsident des Verwaltungsrates der Kaiseregg-Bahnen AG, zeigte sich gestern erleichtert, dass auch die Baubewilligung bei ihm eingetroffen ist.

«Wir haben einen ambitiösen Terminplan», erklärte der Präsident. Ist doch geplant, die Rodelbahn zusammen mit der Generalversammlung vom 27. Juni zu eröffnen.

Einhellig zugestimmt

Am 29. November 2008 haben die Aktionäre der Kaiseregg-Bahnen AG dem Projekt für die Erstellung einer Sommer-Rodelbahn einhellig zugestimmt. Der Verwaltungsrat wurde gleichzeitig ermächtigt, den dafür notwendigen Kredit von 800 000 Franken aufzunehmen.

Die Rodelbahn wird in der Gegend des bestehenden Trainerlifts gebaut. Die Installation des Lifts wird benützt, um die Rodel bergauf zu transportieren. Der Rundkurs der Rodelbahn hat eine Länge von rund einem Kilometer; die Talfahrt misst 535 Meter. Die Höhendifferenz beträgt rund 72 Meter. Die Kaisereggbahnen rechnen mit einem jährlichen Betriebsgewinn von 80 000 Franken aus der Rodelbahn.

Mehr zum Thema