Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Auf Reisen mit Vitalic

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Elektronisches aus Frankreich steht morgen im Fri-Son auf dem Programm, und zwar mit Vitalic und seinem Ende Januar erschienenen vierten Studioalbum «Voyager». Zwei Jahre lang hat der Vierzigjährige mit dem bürgerlichen Namen Pascal Arbez-Nicolas an dem Album gearbeitet, das sich in der Zeit stark entwickelt hat. Das Ergebnis sei nun «ein Album mit dem Erbmaterial der Comic-Disco der Achtzigerjahre, ein hoch energetisches, mit orgastischen Synthesizer-Tunes gefülltes retro-futuristisches Werk», schreiben die Konzertveranstalter des Fri-Son.

cs

Fri-Son, Giessereistrasse 13, Freiburg. Sa., 18. März, 20.30 Uhr.

Der düstere Pathos von Birdpen

Es sind die Mitglieder, die dem englischen Rock-Duo Birdpen seinen Namen geben: Dave Pen und Mike Bird. Die musikalische Zusammenarbeit entstand, als die beiden in ihrer Heimatstadt Southampton in einer WG zusammen wohnten und probten. Das Resultat: eine ureigene Klangwelt entlang düster schillerndem Pathos. Morgen Samstag ist das Duo, das auch in der britischen Trip-Hop-Combo Archive gemeinsame Wege beschreitet, mit dem neuen Album «O’Mighty Visions» in Düdingen zu Gast.

mz

Bad Bonn, Düdingen. Sa., 18. März, 21.30 Uhr.

Das Moon Duo landet im Bad Bonn

Treibenden Psych-Rock’n’Roll vom Moon Duo aus Portland gibt es nächsten Dienstag im Bad Bonn zu erleben. Um den guten Sound bemüht: Gitarrist Erik «Ripley» Johnson und Keyboarderin Sanae Yamada.Die gewaltigen Klangwände des Duos reichen locker vom Mittelpunkt der Erde bis zum Mond – und wieder zurück.

mz

Bad Bonn, Düdingen. Di., 21. März, 21 Uhr.

Mehr zum Thema