Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Aufnahmen an der PH bleiben begrenzt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Im Studienjahr 2017/18 beschränkte der Staatsrat die Zahl der Aufnahmen für beide Abteilungen auf 150 Studierende, nämlich 100 in der französischsprachigen und 50 in der deutschsprachigen Abteilung. Diese Beschränkung ist notwendig, damit die PH Freiburg eine qualitativ gute Ausbildung gewährleisten kann, hält der Staatsrat in einer Mitteilung fest. Die Aufnahmekapazität richte sich nach den verfügbaren Praktikumsplätzen in den Schulen, dem Betreuungsverhältnis für den Unterricht in Gruppen, dem Mentorat und der Praktikumsbetreuung sowie den verfügbaren Kursräumen. Im Jahr 2017 hatten sich 168 Personen für die französischsprachige und 52 für die deutschsprachige Grundausbildung beworben.

Der Staatsrat erwartet, dass die Zahl der Kandidaten die Aufnahmekapazität auch im nächsten Studienjahr übersteigen wird. Da sich die Aufnahmekapazität und das Betreuungsverhältnis gegenüber dem Vorjahr nicht geändert haben, wird die Aufnahmebeschränkung daher für das Studienjahr 2018/19 beibehalten.

uh

Mehr zum Thema