Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ausbaupläne unterstützt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Ausbaupläne unterstützt

Gemeinderat Düdingen zu MCL-Entscheid

Der Gemeinderat Düdingen hat sich stark für die Ausbaupläne der MCL eingesetzt und wehrt sich deshalb gegen Vorwürfe, das Projekt verzögert zu haben, wie er in einer Mitteilung festhält.

Kürzlich hatte die Firma MCL bekannt gegeben, dass sie einen Teil ihrer Laborbetriebe inskünftig in Niederwangen konzentrieren will und sich deshalb für einen Teil-Wegzug aus Düdingen entschieden hat (FN 25. Februar 2005). Ein Mitglied der Geschäftsleitung der MCL Düdingen erklärte in diesem Zusammenhang, dass neben anderen Standorten auch der Ausbau des Hauptsitzes in Düdingen zur Diskussion stand. Der Standort Düdingen sei jedoch wegen Problemen mit der Baubewilligung fallen gelassen worden.

Landverkauf zugestimmt

«Der Gemeinderat Düdingen muss diese Aussage richtig stellen», heisst es in einer Medienmitteilung. Im Zusammenhang mit dem Gesuch für den Ausbau des Industriegebäudes der MCL habe die Gemeinde den beiden Grundeigentümern sämtliche Unterstützung gewährt, damit ein Ausbau des bestehenden Gewerbe- und Verwaltungsgebäudes im Rahmen der gesetzlichen und reglementarischen Bestimmungen möglich wurde, hält der Gemeinderat fest.

«Sowohl die Gemeinde wie die Pfarrei haben zweimal einem Landverkauf an die beiden Grundeigentümer zugestimmt. Damit konnten die bauplanerischen Vorschriften eingehalten und innert nützlicher Frist ein Quartierplan erstellt und öffentlich aufgelegt werden», heisst es in der Medienmitteilung. Die Genehmigung des Quartierplans durch den Staatsrat stehe unmittelbar bevor und ab November 2004 wäre auch der Einreichung des Baugesuchs unter Vorwirkung der Pläne nichts mehr im Wege gestanden.

Vorwürfe ohne Grundlage

Der Gemeinderat Düdingen unternehme seit Jahren grosse Anstrengungen, den Wirtschafts- und Arbeitsstandort Düdingen zu stärken, wird in der Medienmitteilung unterstrichen. In diesem Sinne habe er sich sehr stark für die MCL eingesetzt, damit eine Gebäudeerweiterung überhaupt möglich geworden sei. «Vorwürfe in diesem Zusammenhang an die Gemeinde- oder Kantonsbehörden entbehren jeder Grundlage und werden entschieden zurückgewiesen», hält der Gemeinderat fest. FN/Comm.
Rechnung 2004:
Plus von 2,6 Mio.

Die Jahresrechnung 2004 der Gemeinde Düdingen schliesst mit einem Mehrertrag von 2,6 Mio. Franken ab. Dieses Ergebnis ist gemäss Mitteilung des Gemeinderates auf die gute Einhaltung des Voranschlags, den Rückgang des Nettoaufwands in verschiedenen Ressorts, auf die günstige Zinsentwicklung und vor allem auf die höheren Erträge aus Steuern von Vorjahren zurückzuführen.

Durch zusätzliche Abschreibungen wird die Ausgangslage für die Realisierung der bevorstehenden Investitionen wie die Sanierung der Schulanlage Wolfacker, die Sanierung und Erweiterung des Mehrzweckgebäudes, die Sanierung der Fussballplätze Birchhölzli, die Erschliessung der Arbeitszone Birch usw. positiv beeinflusst, hält der Gemeinderat fest. FN/Comm.

Mehr zum Thema