Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Ausser Kontrolle»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Theater in Freiburg am Freitag

Der Theaterausschuss der Deutschfreiburgischen Arbeitsgemeinschaft (DFAG) wollte ursprünglich das Stück eines jungen Theaterautors zeigen. Leider ist «Der Letzte Fall» von Gion Mathias Cavelty in der Aula der Universität Freiburg nicht spielbar. An seiner Stelle wird Ray Cooneys Farce «Ausser Kontrolle» gezeigt. Das Stück ist voller Situationskomik und Dialogwitz.

Der Tag geht – und Richard Willey, ein echter Minister der englischen Regierung, kommt ins Westminster Hotel. Er macht es sich in seiner Hotelsuite bequem – mit der Sekretärin des Oppositionsführers. Aber der verheiratete Politiker kommt gar nicht erst in Stimmung, denn im Schiebefenster steckt eine Leiche…
Die Polizei holen? Unmöglich! Der Hotelmanager interessiert sich für den vermeintlichen Einbrecher, der Hoteldiener stellt neugierige Fragen, und zu allem Überfluss taucht auch noch der Ehemann der Sekretärin im Hotel auf. Improvisation ist angesagt… Die Story nimmt einen unerwarteten Verlauf, so lange, bis für die Regierung alles «ausser Kontrolle» geraten ist.
Dem englischen Theaterautor Ray Cooney ist eine Politfarce in bester englischer Manier gelungen, ein perfekt konstruiertes Verwirrspiel um Sex und Macht, ein Stück zum Tränen lachen.

Aula der Universität Freiburg. Freitag, 25.
Februar, 20 Uhr. Reservation: 3232555.

Mehr zum Thema