Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bäckerei fällt Baustelle zum Opfer

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Von REGULA SANER

Am 31. Juli wird die Bäckerei-Konditorei Joye zum letzten Mal ihre Leckereien feilbieten. Ein letztes Mal wird der 75-jährige Fidèle Joye die Bäckersmütze aufsetzen und den Backofen einheizen, und ein letztes Mal wird seine fünf Jahre jüngere Frau Juliette mit viel Liebe den Kunden Kaffee und Kuchen auftischen. Nach einem mühsamen Kampf ums Überleben kapitulieren sie. 40 Jahre – ein ganzes Lebenswerk – fallen der Grossbaustelle bei der Schützenmatte zum Opfer.

Auch wegen Freiburg Centre

Wie Juliette Joye auf Anfrage erklärte, läuft das Geschäft seit dem Beginn der Bauarbeiten nicht mehr gut. Die Bäckerei-Konditorei mit Tea-Room, welche sich unmittelbar neben dem NH-Hotel befindet, sei für die Laufkundschaft nicht mehr sichtbar und erreichbar gewesen. Aber auch die Stammkundschaft, vor allem ältere Leute, seien immer seltener gekommen, weil der Weg für Fussgänger nicht mehr sicher gewesen sei. Traurig und enttäuscht akzeptiert Juliette Joye nun, was offensichtlich nicht zu verhindern war. «Immer wieder haben wir den Gemeinderat auf das Problem aufmerksam gemacht. Aber dieser hat uns bloss vertröstet und gesagt, dass wir nicht die Einzigen sind.» Bereits die Eröffnung des Freiburg Centre sei für das Geschäft nicht gut gewesen, aber die Baustelle habe das Geschäft definitiv ruiniert.

Entlassungen bereits vor halbem Jahr

Im Wissen um die bevorstehende Schliessung hat das Bäckerpaar schon vor einem halben Jahr drei Angestellte entlassen. Der Sohn, welcher auch Bäcker ist, eine Studentin und eine Abwaschhilfe sind noch geblieben.Das Ehepaar Joye hatte seinen ersten Laden an der Lausannegasse. Mit dem Bau des Hochhauses (heute NH-Hotel) vor 28 Jahren zügelte es an die Schützenmatte. Nun stehen die Lokalitäten der Traditionsbäckerei zum Verkauf.

Mehr zum Thema