Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Bärner Blues» im Gerbestock

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Liedermacher schreiben und singen grundsätzlich über Alltägliches. Manchmal aber ist das, was jeden Tag geschieht, gar nicht so alltäglich, wie es auf den ersten Blick erscheint.Die beiden Lehrer und Liedermacher Werner Brechbühl und Christian von Erlach schreiben und singen über eben diese scheinbar kleinen Alltäglichkeiten. Das tönt dann etwa so: «…Mängisch laht är di la gwinne, mängisch zwingt är di i d’Chnöi. Mal schrysst är die über ds Näscht ab, mal ziesch du ne übere Tisch…».Bei allen stilistischen Unterschieden – Blues beim einen, Folk und Chanson beim anderen – fanden die beiden seit dem Kleinkunsttag 2005 in der Tonne Laupen rasch zu alltäglichen Gemeinsamkeiten. Ihre feinen Pointen, Wortspiele und -witz, das «träfe» und «chäche» Berndeutsch der beiden garantieren einen höchst vergnüglichen Abend. uguKulturkeller Gerbestock Kerzers, Freitag, 22. September, 20 Uhr.

Mehr zum Thema