Basketball 29.11.2019

Elfic erzittert sich gute Ausgangslage

Elfic Freiburg hat sich im EuroCup gegen das Schlusslicht aus Lüttich mit 74:73 durchgesetzt. Nach einer zwischenzeitlichen 10-Punkte-Führung machten es die Freiburgerinnen nochmals spannend.

Bis zur Spielhälfte hatten die Basketballerinnen von Elfic eigentlich alles im Griff, doch mit zunehmender Spieldauer schmolz der komfortable Vorsprung immer mehr dahin. Als die 19-jährige Lüttich-Spielerin Emmeline Leblon nach einem Freiwurf das designierte Schlusslicht im letzten Viertel bis auf einen Punkt heranbrachte, schien das Momentum plötzlich auf die Seite der Gäste zu kippen. Die Freiburgerinnen behielten aber in dieser spannenden Schlussphase die Nerven und vergrösserten 55 Sekunden vor dem Ende den Vorsprung wieder auf drei beruhigende Einheiten. Alexia Rol sorgte mit einem Freiwurf schliesslich für die Entscheidung. Mit diesem Heimsieg hat sich Elfic alle Türen für ein Weiterkommen im EuroCup offen gehalten. Bezwingen die Freiburgerinnen im letzten Gruppenspiel Leader Carolo, winkt gar die direkte Qualifikation für die 1/16-Finals. Selbst bei einer Niederlage könnte das europäische Abenteuer für das Team von Jan Callewaert weitergehen: Denn die beiden besten Drittplatzierten können über eine Playoff-Runde ebenfalls noch unter die letzten 16 kommen. zm