Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bei der ARA-Abstimmung ist Geduld gefragt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Gestern haben die Gemeinden Kerzers und Galmiz entgegen der Ankündigung vom Freitag keine Resultate zur Abstimmung des Gemeindeverbands ARA Seeland Süd bekannt gegeben. Der Gemeindeschreiber von Kerzers, Erich Hirt, sowie der Gemeinderat von Kerzers änderten ihre Meinung am Wochenende. Der Gemeindepräsident von Galmiz, Thomas Wyssa, war laut eigener Aussage nicht darüber informiert. Damit halten alle zwölf Freiburger Verbandsgemeinden ihre Ergebnisse unter dem Deckel. Die Weisung dazu kommt vom Verband ARA Seeland Süd. Seine Begründung: Die Abstimmung werde vom Gemeindeverband organisiert und nicht von den Gemeinden. Und weil die Berner Verbandsgemeinde Münchenwiler erst heute an der Gemeindeversammlung über das Kreditbegehren für das Projekt der ARA Seeland Süd befindet, sei es besser, mit der Bekanntgabe der Resultate zuzuwarten. Der Verband beruft sich dabei auf die Handhabung im Fall Murtner Feuerwehrzentrum. Auch in dieser Sache stimmten die Freiburger an der Urne und die Berner an Gemeindeversammlungen ab. Doch damals gaben die Verantwortlichen das Resultat am Montag bekannt, und es folgten keine weiteren Gemeindeversammlungen. Zum ARA-Projekt werden im Mai noch vier weitere Berner Gemeinden abstimmen.

emu

Bericht Seite 3

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema