Ins 05.05.2011

Blaue Figuren und Fotos

Die Freiburger Künstler Adrian Fahrländer und Primula Bosshard zeigen ihre Werke im Kunstwerkraum Ins.

Autor: Tildy Schmid

Das vierte Ausstellungsjahr im Kunstwerkraum Ins wird interessant. Zwei im Kanton Freiburg arbeitende Künstler nutzen den Kunstwerkraum im Ankerdorf, um ihr Schaffen zu präsentieren. Adrian Fahrländer zeigt aus weichem Pappelholz gesägte, ausdrucksstarke Figuren und Fragmente. Eindeutig dominiert bei seinen Archetypen die Grundfarbe Blau. Er begründet die Blau-Nuancen mit der Entstehungs-Technik der Holz-Exponate. «Beim Abbrennen und späteren Bemalen der Skulpturen wurde mir klar, dass die herauskristallisierten Blau-Pigmente für mich etwas Zentrales, wie Geist und Intellekt, ausdrücken», erklärt Fahrländer. Übrigens stehen die ausgestellten zehn blauen Holz-Büsten in Bronze gegossen vor dem Konservatorium in Freiburg. Zudem sind einige seiner Werke auch direkt als «Kunst am Bau» zu bewundern.

Anders sind die Hintergründe der Fotowerke von Primula Bosshard. Sie porträtierte die leeren Räume der ehemaligen Boxal-Alu-Fabrik gegenüber der Brauerei Cardinal in Freiburg. Seit der Aufgabe der Alu-Produktion im Jahr 1990 nutzten verschiedenste Klein-Unternehmen und Kulturbetriebe Teile der weitläufigen Anlage. «Alle mussten ausziehen», weiss die Fotografin aus eigener Erfahrung. «Schlimm ist, dass die Gebäude abgebrochen werden sollen, ohne dass ein klares Nutzungsprojekt besteht», ereifert sich Primula Bosshard. Sie entschloss sich, die verborgenen Spuren in den Räumlichkeiten mittels analoger Fotografie zu dokumentieren. Die Künstlerin schafft Spannung, indem sie einerseits die bedrückende Leere und andererseits die Schönheit leerer Räume zelebriert.

Kunstwerkraum, Müntschemiergasse 4c, Ins. Vernissage: Sa., 7. Mai, ab 17 Uhr. Bis zum 28. Mai. Fr. 17 bis 19 Uhr, Sa./So. 14 bis 17 Uhr. www.kwr-ins.ch.