Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Betrugsfälle über Facebook häufen sich

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Kantonspolizei hat seit Kurzem mehr als zehn Strafanzeigen wegen Betrugs über soziale Netzwerke registriert. Bisher war Facebook von dieser Masche betroffen, die Polizei schliesst aber nicht aus, dass andere soziale Netzwerke von Betrügern ebenfalls benützt werden. Der finanzielle Schaden lag im zwei- oder dreistelligen Frankenbereich. Die Betrüger verwenden kopierte Profile von Facebook-Freunden und schicken eine erneute Freundschaftsanfrage, da der Zugang zum Profil verloren gegangen sei. Später verlangen sie die Handy-Nummer und einen SMS-Code, angeblich um an Wettbewerben oder Umfragen teilzunehmen. Damit machen sie Online-Einkäufe, welche der Telefonrechnung belastet werden. Die Polizei rät, Telefonnummern nie über soziale Netzwerke zu kommunizieren.

uh

Mehr zum Thema