Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bewunderung für das Staatsbudget

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Während sich die öffentlichen Institutionen weltweit verschulden, um die massive Gesundheits- und Wirtschaftskrise zu bewältigen, kann es sich der Kanton Freiburg erlauben, einen Voranschlag mit einem Ertragsüberschuss zu präsentieren und erst noch die Steuern zu senken. Aus der Mitteilung des Verbands des Personals öffentlicher Dienste (VPOD) zum Freiburger Voranschlag spricht Bewunderung. Er zitiert sogar das «KMU-Magazin», das Freiburg als Champion der Kantonsfinanzen über die letzten zwei Jahrzehnte bezeichnet und dem Kanton eine unwahrscheinliche Robustheit attestiert.

Umso unverhältnismässiger ist laut VPOD das Projekt der Freiburger Pensionskassenreform, zu dem der Kanton mit 317 Millionen Franken beitragen will, was für den VPOD bei weitem nicht genügt. Deshalb empfiehlt der Personalverband auch eine Ablehnung der Reform.

uh

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema