Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bilanz: 4300 Gäste haben das Festival Geistlicher

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Bilanz: 4300 Gäste haben das Festival Geistlicher Musik besucht

Die 13. Auflage des Festivals schliesst mit einer positiven Bilanz. Die Organisatoren zeigen sich zufrieden mit der Besucherfrequenz. Zwar liegt sie unter den Maximalwerten der Ausgabe 2008, sie hat sich jedoch im Vergleich zu den vorherigen Durchführungen bei einem Auslastungsgrad von über 70 Prozent stabilisiert.

«Der Erfolg der 13. Ausgabe bestätigt den bedeutenden Platz des Festivals Geistlicher Musik (Fims) unter den wichtigsten musikalischen Sommer-Ereignissen der Schweiz», schreibt die Festivalleitung in einer Medienmitteilung.

4300 Musikliebhaber haben in der Kirche des Kollegiums St. Michael die international ausgestrahlten Konzerte besucht (von Radio Suisse Romande Espace 2) Noch nie wurden so viele Generalabonnemente verkauft. Auch finden immer mehr deutschsprachige Besucherinnen und Besucher den Weg in die Kollegiumskirche St. Michael.

Die Konzerte umfassten ein weites Repertoire vom Mittelalter bis zur Moderne. «Das Niveau der Konzerte war beachtlich. Unser Publikum hat mit Enthusiasmus und Anerkennung reagiert», erklärt Luc Terrapon, der künstlerische Leiter des Fims.

Auch der Zyklus der vier Vorabendkonzerte «Eine Welt voller Musik» mit Klängen aus Serbien, Kroatien, Irak, Afghanistan stiess auf ein begeistertes Echo.

Das nächste Festival findet in zwei Jahren statt. 2011 wird überdies der 12. Kompositionswettbewerb organisiert. il

Mehr zum Thema