Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bildgewaltiges Tanztheater

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Bildgewaltiges Tanztheater

Das Sorbische National-Ensemble spielt im Podium Düdingen

Im Podium Düdingen ist am Donnerstag und Freitag das Sorbische National-Ensemble zu Gast. Es zeigt die Ballett-Oper «Krabat oder Die Erschaffung der Welt».

Krabat ist eine beliebte Sagengestalt der Sorben, eines in der Lausitz beheimateten westslawischen Volkes (siehe Kasten). Er ist nicht nur eine Heldenfigur, sondern auch Synonym für Volksverbundenheit, Tapferkeit und Mutterwitz. Die Inszenierung des Sorbischen National-Ensembles basiert auf einem Roman von Jurij Brêzan. Dieser inspirierte den Ensemble-Intendanten und Dirigenten Wolfgang Rögner zu einem bildgewaltigen und fesselnden Tanztheater mit 90 Mitwirkenden.Die Geschichte des Helden Krabat wird in sieben voneinander unabhängigen Bildern erzählt. Krabat wird dabei zum Urbild des Menschen, dessen Schicksal mit der biblischen Schöpfungsgeschichte und mit Faust-Motiven verknüpft wird. Der Einbezug biblischer Texte schuf die Voraussetzung für das Mitwirken eines Chores, der das Treiben zunächst beobachtet und kommentiert, um später, durchaus ohne «himmlischen» Anspruch, in das Geschehen einzugreifen.Zum grossen Teil wird die Handlung vom Ballett getragen. Die beiden Choreografen Kornel Kolumbus und Juraj Siska haben das Werk mit auf sorbischer Folklore basierendem Ausdruckstanz umgesetzt. Die Musik, die vom Chorgesang über Orchesterdarbietungen bis zu modernen Sound-Collagen reicht, stammt von dem aus Film und Fernsehen bekannten Komponisten Enjott Schneider. FN/Comm.Podium Düdingen. Do., 2. November, und Fr., 3. November, jeweils 19.30 Uhr.

Mehr zum Thema