Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Blind, aber putzmunter

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

«Sie ist wirklich ein kleines Wildschwein», sagt Corina Neuhaus aus St.  Silvester über ihre Katze Soleil und lacht. «Sie sieht zwar nichts, aber sie spielt extrem viel, jagt meiner anderen Katze hinterher und rennt quer durch die Wohnung.»

Vom Bauernhof

Die kleine Tigerkatze ist auf einem Bauernhof geboren worden. «Die Mutter hatte Katzenschnupfen, das hat sich wohl auf die Kleine übertragen», sagt Corina Neuhaus. Soleil ist blind zur Welt gekommen. «Eine Freundin hat sie mir vorgeschlagen, als ich auf der Suche nach einer zweiten Katze war. Ich habe zugesagt, trotz des Handicaps. Ich dachte, das könnte eine neue Herausforderung werden.»

Soleil ist wohl neun oder zehn Monate alt – das genaue Alter weiss Corina Neuhaus nicht. Aber trotz ihrem jungen Alter hat Soleil die Tierarztpraxis schon oft gesehen. «Ein Auge war immer wieder entzündet. Ich musste es oft auswaschen und behandeln oder ihr Tabletten geben.» Nach einer Weile hatte Soleil genug, sie verweigerte die Tabletten und wehrte sich gegen die Augentropfen. «Ich verstehe das ja auch, es war wirklich unangenehm für sie.»

Corina Neuhaus besprach sich mit ihrer Tierärztin, und diese schlug vor, das Auge entfernen zu lassen. «Zuerst wollte ich aber abklären lassen, ob Soleil wirklich nichts sieht. Es wäre ja blöd gewesen, wenn sie doch ein bisschen etwas gesehen hätte und wir das Auge entfernt hätten.» Dafür ging sie zu einem Spezialisten nach Thun – und dieser bestätigte: Soleil ist blind. Also kam wenig später das Auge raus. «Ich glaube, das ist angenehmer für sie. Das Auge hat sie auch immer furchtbar gejuckt.»

Keine Möbel verschieben

Corina Neuhaus gewöhnte das kleine Kätzchen etwas langsamer als eine sehende Katze an ihre Wohnung, Zimmer für Zimmer. Nach draussen geht Soleil nicht. «Am Anfang ist sie schon ab und zu in Sachen reingelaufen. Aber jetzt weiss sie genau, wo die Möbel stehen, und kann toben, ohne sich den Kopf anzuschlagen», so Corina Neuhaus. Nur eins darf die Katzenmama nicht machen: die Möbel umstellen.

nas

In einer Sommerserie stellen die FN Freiburgerinnen und Freiburger und ihre besondere Beziehung zu ihrem Tier vor. Möchten Sie mit Ihrem Tier mitmachen? Dann schreiben Sie eine Mail mit dem Vermerk «Tier-Serie» an redaktion@freiburger-nachrichten.ch

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema