Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bodenpflege im Privatgarten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Kompost vom eigenen Garten genügt in der Regel für eine ausreichende Düngung. Zusätzlicher Dünger ist meistens überflüssig, auf Torf ist aus Gründen des Moorschutzes zu verzichten. Weniger chemische Mittel bedeutet weniger Rückstände im Gemüse, Früchten oder Blumen, weniger Schadstoffe im Wasser und im eigenen Kompost, dafür viel mehr Gesundheit für Mensch und Natur. Die umweltschonende Gartenpflege mit weniger Chemieeinsatz verlangt mehr Handarbeit und eine bessere Planung. Schädlinge können durch Mischkulturen und Fruchtwechsel besser in Schach gehalten werden. Das gezielte Fördern von Nützlingen bringt natürliche Vielfalt zurück in den Garten.

Pflegemassnahmen

Mehr zum Thema