Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Branchenorganisation auch für Alpkäse?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Produzenten von Freiburger Bergkäse (Greyerzer) konnten an ihrer zweiten Generalversammlung in Semsales davon Kenntnis nehmen, dass die letztjährige Qualität ausgezeichnet ist: Sechsmal wurde bei der Taxierung die Höchstnote 20 erreicht, bei einem Gesamtdurchschnitt von 19 Punkten. Gemäss Präsident AndréRémy, Charmey, soll der Bekanntheitsgrad des Bergkäses mit einem mehrsprachigen Prospekt gefördert werden. Zudem wird am «Salon des goûts et du terroir» in Bulle ein Wettbewerb durchgeführt.

Nicht einverstanden erklärte sich ein Mitglied an der Versammlung mit dem Beitrag an die Branchenorganisation für den Greyerzer. Es sei nicht richtig, dass eine Alpkäserei gleich wie eine Dorfkäserei taxiert werde. Darüber wird aber erst an einer ausserordentlichen Versammlung diskutiert, an der auch die Produzentenpreise 2000 besprochen werden.

Mehr zum Thema