Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Buchhändler-Urteil wird angefochten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Fall des in Vuadens ansässigen Buchhändlers, der ein Buch des französischen Revisionisten Roger Garaudy vertrieben hatte, ist noch nicht abgeschlossen. Die Waadtländer Staatsanwaltschaft und der Anwalt des Buchhändlers rekurrieren ans Bundesgericht. Der Kassationshof hatte den Buchhändler wegen Rassendiskriminierung zu 20 Tagen Gefängnis bedingt verurteilt.

Mehr zum Thema