Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Budget: Mahnende Stimmen werden lauter

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Im nächsten Jahr schliesst das Budget von Marly leicht negativ. Bei einem Aufwand von 38 837 494 Franken beläuft sich das Defizit auf knapp 90 000 Franken. Nachdem eigentlich ein leicht positives Ergebnis erwartet worden war, hat Finanzvorstand Jean-François Emmenegger den erwarteten Ausfall mit reingenommen, falls das Referendum gegen das Abwasserreglement angenommen würde. Über das von Marly Voix eingereichte Referendum wird am 15. Mai abgestimmt.

Die Finanzkommission war nicht ganz zufrieden. Der Gemeinderat verlasse sich zu sehr auf den Finanzausgleich (dessen Segnungen von zwei Millionen Franken sich wegen anderer Ausgaben halbierten) und gehe die finanziellen Herausforderungen der nächsten Jahre zu wenig an. Sergio Mantelli (FDP) befürchtete angesichts von 47 Millionen Franken Investitionen eine Steuererhöhung für 2012.

Gemeinderätin Mary Claude Paolucci hielt einen dringenden Appell für die Kinderkrippe Les Poucetofs. Sie hatte den Beitrag von 185 000 Franken auf 300 000 erhöht. «Ohne diese Erhöhung muss die Krippe im Frühling schliessen», mahnte Paolucci.

Der Generalrat hatte nichts gegen die Erhöhung einzuwenden und genehmigte das Budget 2011 einstimmig. pj

Mehr zum Thema