Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bund erneuert Finanzhilfe

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

freiburg Die Unterstützung des Bundes zur Schaffung von Betreuungsplätzen für Kinder ist ein Erfolg: Aus dem Kanton Freiburg sind 44 Gesuche von Gemeinden bewilligt worden. In einer schriftlichen Anfrage an den Staatsrat sah SP-Grossrätin Andrea Burgener Woeffray das Ende dieser Erfolgsgeschichte kommen, denn der Bund hat seinen Verpflichtungskredit ausgeschöpft. Neue Gesuche kämen auf eine Warteliste, würden aber nicht vor 2015 behandelt. Die Grossrätin fragte deshalb an, ob der Staatsrat in die Bresche springen könnte. In seiner Antwort informiert der Staatsrat nun, dass das eidgenössische Parlament das Impulsprogramm um vier Jahre verlängert hat. Für die 120 Millionen Franken kommen vor- wie ausserschulische Betreuung in Frage. Weiter verweist der Staatsrat auf das Gesetz über familienexterne Tagesbetreuungseinrichtungen, welches der Grosse Rat letzte Woche angenommen hat. uh

Mehr zum Thema