Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Bundesrat erhöht Hürden für den Zivildienst

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Bern Der Bundesrat möchte mit der beschlossenen Massnahme der steigenden Zahl von Zivildienstgesuchen entgegenwirken. Beim Gespräch soll es sich nicht um eine Gewissensprüfung handeln, wie das Verteidigungsdepartement in seiner Medienmitteilung betonte. Berufe sich der Rekrut unmissverständlich auf Gewissensgründe, werde das Gespräch abgebrochen.

Ziel solcher Gespräche sei es, Missbräuche zu verhindern, sagte Bundesrat Ueli Maurer gestern vor den Medien. Bei den Gesprächen, die von Psychologinnen geleitet werden, sollten die Gründe für das Zivildienstgesuch geklärt werden. sda

Bericht Seite 16

Mehr zum Thema