Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Centre Löwenberg widmet Gustav einen Keller

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Diese Woche proben und leben die 20 Teilnehmer der Gustav-Akademie gemeinsam mit dem Musiker und ihren Coaches im SBB Cen­tre Löwenberg. Sie hätten von den Organisationen Freiburg und Murten Tourismus erfahren, dass die Akademie einen Austragungsort für ihr Musikcamp suche, erklärt Thomas Aebischer, Leiter der SBB- Bildungszentren, den FN. «Da das Centre Löwenberg einen Campus-Charakter hat, Übernachtungsmöglichkeiten bietet und eine gute Infrastruktur aufweist, haben wir uns bei Gustav gemeldet.» Dem Freiburger Musiker habe es auf Anhieb gefallen, doch habe er ein weiteres Probelokal gebraucht. «Wir zeigten ihm den staubigen Gewölbekeller im Klubhaus. Wir schämten uns fast ein wenig, ihm diesen Vorschlag zu unterbreiten. Doch wider alle Erwartungen war er begeistert und half mit bei der Renovation des Kellers», sagt Aebischer. Der Keller trägt seit gestern offiziell den Namen «Cave Gustav»: Die SBB weihte ihn gemeinsam mit der Akademie am Tag der offenen Tür ein. Gustav sei als Freiburger Künstler ein «hervorragender Botschafter für beide Sprachgrenzen», ist Aebischer überzeugt.

Die Musiker, Coaches und Gustav würden täglich im Zentrum auf eine grosse Gastfreundschaft treffen, sagt Claudia Gfeller, Mediensprecherin der Akademie. «Die Infrastruktur vor Ort ist top.»

Gastkolumne Gustav Seite 9

Mehr zum Thema