Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Chef der Steuerverwaltung tritt in den Ruhestand

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: walter buchs

Freiburg Der Ökonom Raphaël Chassot hat seine Berufslaufbahn im Herbst 1973 bei der kantonalen Steuerverwaltung (KSTV) begonnen und blieb dieser grossen Dienststelle mit heute 178 Mitarbeitenden seither treu. Wie aus einer Medienmitteilung der Finanzdirektion vom Mittwoch hervorgeht, wurde er 1990 vom Staatsrat zum Vortsteher der KSTV ernannt.

Entwicklung im Steuerrecht

Die Finanzdirektion erinnert an die zahlreichen Änderungen im Steuerrecht, so die Einführung der einjährign Gegenwartsbesteuerung für die natürlichen Personen. Im Weiteren habe die Informatik die Arbeitsweise der Dienststelle grundlegend verändert, mit der Möglichkeit, die Steuererklärung online auszufüllen. Zudem habe die steigende Zahl der Steuerpflichtigen den Arbeitsumfang stark erhöht.

«Raphaël Chassot legte Wert auf einen guten Teamgeist, der unabdingbar ist, um die Zielvorgaben zu erreichen», schreibt die Finanzdirektion. Dank seiner «grossen Anpassungsfähgkeit» habe er das Steuer in einer wichtigen Dienststelle, deren Aufgaben schwierig und heikel sind, fest in der Hand behalten.

Mehr zum Thema