Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Co-Leitung fürs Programm des Fri-Son

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Martine Chalverat hat bisher als Administratorin für das Fri-Son gearbeitet, Pablo Niederberger als Saalverantwortlicher. Jetzt übernimmt das Duo zusätzlich bis mindestens Ende Jahr die Verantwortung für das Programm des Konzertlokals, wie der Vorstand am Dienstag mitteilte. Ihre Stellenprozente würden entsprechend den zusätzlichen Aufgaben aufgestockt, heisst es weiter.Es handle sich vorerst um eine Übergangslösung, die sicher bis Ende Jahr Bestand haben werde, sagte Vorstandsmitglied Eric Buntschu auf Anfrage. Es sei möglich, dass Chalverat und Niederberger länger im Amt blieben. Denkbar sei aber auch, dass man gemäss der Fri-Son-Tradition einen neuen Programmator ausbilden werde.

Gesunde Finanzlagegesichert

Der bisherige Programmator Mario Corpataux wurde vor wenigen Tagen mit sofortiger Wirkung freigestellt (FN vom 4. August). Der Vorstand begründet die Trennung in seiner Mitteilung mit «unvereinbaren Ansichten über die Funktionsweise des Fri-Son» und dem Nicht-Erreichen der finanziellen Ziele. Mehr gebe es dazu nicht zu sagen, so Eric Buntschu. «Der Vorstand muss zur Finanzlage des Fri-Son Sorge tragen. Deshalb mussten wir rasch reagieren. So konnten wir sicherstellen, dass die Finanzen gesund bleiben», führte aus.

Saisonstart am 11. September

Die neue Saison des Fri-Son beginnt am 11. September mit einem Konzert des kalifornischen Elektromusikers Dntel. Weitere Höhepunkte sind die Konzerte von Caribou, Joanna Newsom, Benjamin Biolay, Gustav oder Maximo Park. cs

Mehr zum Thema