Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Concordia gewinnt Musikpreis Grenchen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Concordia, offizielle Blasmusik der Stadt Freiburg, hat am Samstag die zwölfte Ausgabe des renommierten Musikpreises von Grenchen gewonnen. Unter der Leitung von Jean-Claude Kolly erreichte sie mit dem Selbstwahlstück («Wine-Dark Sea» von John Mackey) das Maximum von 180 Punkten. Mit dem Aufgabenstück (Ouvertüre aus «Le Roi d’Ys» von Edouard Lalo) kam sie auf 176 Punkte. Er freue sich, dass die Concordia die Jury mit beiden Stücken habe überzeugen können, schreibt der Präsident Damiano Lepori in einer Mitteilung. Die Concordia liess dabei fünf andere Blas­- orchester der Höchstklasse hinter sich.

cs

Mehr zum Thema