Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Corminboeuf reicht Klage ein

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Corminboeuf reicht Klage ein

Staatsrat Pascal Corminboeuf wird eine Strafklage wegen Ehrverletzung gegen die Vereinigung gegen Tierfabriken einreichen.

«Ich wurde von meinen Kolleginnen und Kollegen im Staatsrat dazu aufgemuntert», hielt Corminboeuf am Freitag vor den Medien fest.Bekanntlich hat die Vereinigung in ihrer Broschüre «Acusa-News» den Freiburger Landwirtschaftsdirektor hart angegriffen und ihm vorgeworfen, seine Arbeiten im Bereich des Tierschutzes vernachlässigt zu haben. Auf der Frontseite der Broschüre wurde das Porträt von Corminboeuf mit roter Farbe durchgestrichen und das Freiburger Stimmvolk aufgerufen, seine Wiederwahl am 5. November als Staatsrat nicht zu bestätigen.

Alte Fotos

Eine Strafklage will er einreichen, weil auf der Broschüre jahrealte Fotos von Ställen abgebildet wurden, welche heute leer stehen, oder Fotos von Schweinemästereien, die es heute nicht mehr gibt. Auch wies er darauf hin, dass die Broschüre ebenfalls Zustände aufzeige, die noch bis zum 30. Juni 2007 durchaus legal seien.Eine entsprechende Pressemitteilung will er anfangs nächste Woche veröffentlichen. Auch der Gesamtstaatsrat will zu diesen Anschuldigungen Stellung nehmen. az

Mehr zum Thema