Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Courtepin soll die Bürger mehr informieren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Auf Anfang Jahr haben Courtepin, Wallenried, Villarepos und Bärfischen zur zweitgrössten Gemeinde des Seebezirks fusioniert. Nach den ersten 100 Tagen zieht Daniel Jorio, Syndic der neuen Gemeinde Courtepin, eine positive Bilanz. Die Arbeiten zur Fusion seien zwar noch im Gange. Der Gemeinderat und die Verwaltung hätten viel Neues lernen müssen. Doch die Stimmung im Gemeinderat und in der Verwaltung sei gut. Gerade die Bevölkerung in den neuen Ortsteilen habe aber das Gefühl, nicht mehr ganz auf dem Laufenden zu sein. Die Distanzen seien grösser geworden. Deshalb müsse Courtepin seine Bevölkerung noch stärker als jetzt informieren. Dies auch, weil auf Courtepin grössere Projekte warten: So soll eine Erweiterung der alten Turnhalle Platz für zusätzliche Schulklassen und die ausserschulische Kinderbetreuung bringen.

sos

Bericht Seite 7

Mehr zum Thema