Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

CVP empfiehlt drei Ja und zwei Nein

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

NeyruzDie Delegierten der kantonalen CVP haben an ihrer Versammlung in Neyruz die Parolen zu den eidgenössischen Volksabstimmungen vom 11. März gefasst. Die Partei empfiehlt den Wählern die Annahme der Bauspar-Initiative, der Geldspielvorlage sowie des Bundesgesetzes über Buchpreisbindung. Hingegen votiert die CVP für eine Ablehnung der Zweitwohnungs-Initiative sowie der Volksinitiative «Sechs Wochen Ferien für alle».

Die Parolenfassung verlief diskussionslos. Am umstrittensten ist bei der CVP die Bauspar-Initiative. Grossrat François Bosson präsentierte die Vorlage und sprach sich für eine Zustimmung aus. Ständerat Urs Schwaller brachte aber auch einige Argumente vor, welche den Entscheid im Stöckli so knapp hatten ausgehen lassen. Schliesslich genehmigten die Freiburger Christdemokraten die Vorlage mit 54 zu 48 Stimmen äusserst knapp.uh

Mehr zum Thema