Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

CVP Saane mit 23 Kandidaten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die CVP Saane-Land hat am Mittwochabend ihren Wahlkampf lanciert. Vorgestellt wurde dabei die bisherige und nochmals kandidierende Staatsrätin Isabelle Chassot aus Granges-Paccot. Sie habe in den fünf Jahren im Amt bewiesen, dass sie eine starke Persönlichkeit in der Regierung, dossiersicher und entscheidungsfreudig sei.Bereits seit zehn Jahren ist Nicolas Deiss Oberamtmann des Saanebezirks. Der gemeinsame Kandidat von CVP Stadt und Saane-Land will seine begonnene Arbeit weiterführen. Deiss sei ein regelrechter «Präsident der Region» geworden, der sehr viele Gründungen und Entwicklungen vorangetrieben habe, sagte André Ackermann, Präsident der CVP Saane-Land.

Sechs Bisherige auf voller Liste

Der Wahlbezirk Saane-Land hat Anspruch auf 23 Sitze im Grossen Rat. Die CVP tritt mit einer vollen Liste an. Diese sei geographisch, beruflich und geschlechtsspezifisch sehr ausgeglichen, hiess es von Seiten der Partei. Acht der Kandidierenden seien Frauen (35 Prozent). Das Durchschnittsalter betrage 44 Jahre und acht Kandidierende seien momentan in einem Gemeinderat aktiv. Auf der Liste stehen auch drei Vertreter der Jung-CVP.Die CVP Saane-Land hat in der Legislatur 2001-2006 neun Grossrats-Mitglieder gestellt. Anita Brünisholz-Haag, Damien Piller und Pierre Roulin kandidieren nicht mehr. Die restlichen fünf Männer und eine Frau kämpfen für ein neues Mandat. Darunter ist auch der momentane Grossratspräsident André Ackermann aus Corminboeuf. chs

Mehr zum Thema