Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

CVP See sagt dreimal Ja und zweimal Nein

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Murten Bei den fünf Vorlagen der eidgenössischen Abstimmung vom 11. März folgt die CVP See den Wahlempfehlungen ihrer Kantonalpartei: Die Bezirkspartei empfiehlt den Stimmbürgern, die Geldspielvorlage, die Initiative zur Buchpreisbindung und die Bausparinitiative anzunehmen. Die Nein-Parole hat die CVP See laut einer Medienmitteilung für die Zweitwohnungsinitiative und für die Initiative «Sechs Wochen Ferien für alle» gefasst. Die Zweitwohnungsinitiative sei zu starr und lasse keinen Handlungsspielraum, argumentiert die CVP See. Und sechs Wochen Ferien für alle sei insbesondere für die KMU nicht finanzierbar.hs

Mehr zum Thema