Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Dachstockbrand fordert ein Menschenleben

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Thörishaus Ein Passant bemerkte am Freitag, 24. Dezember, um zirka 02.00 Uhr eine starke Rauchentwicklung im Dachstock einer Liegenschaft an der Freiburgstrasse 109 in Thörishaus. Es gelang ihm, einen Bewohner zu wecken. Gleichzeitig alarmierte er die Feuerwehr.

Bei deren Eintreffen stand der Dachstock bereits in Flammen. Während der eine Bewohner in Sicherheit gebracht werden konnte, bekämpften die Feuerwehrmänner den Brand. Sie konnten verhindern, dass sich die Flammen auf das angebaute und auf weitere angrenzende Gebäude übergreifen konnten. Für eine Bewohnerin kam jedoch die Hilfe zu spät. Sie konnte nur noch tot aus einem Zimmer des Dachstocks geborgen werden.

Brandursache unklar

Wie das Untersuchungsrichteramt III Bern-Mittelland und die Kantonspolizei Bern mitteilten, liegen noch keine Erkenntnisse über die Brandursache vor. Die Feuerwehren von Neuenegg und Flamatt standen mit insgesamt 75 Mann im Einsatz. az

Mehr zum Thema