Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das Buch der Bücher

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Bibelausstellung in Alterswil

Auf zwölf Stellwänden in der Kirche Alterswil wird der Betrachter in die Welt der Bibel eingeführt. Über 6000 Sprachen gibt es auf der Welt, in etwas mehr als 2000 ist die Heilige Schrift übersetzt, 1000 sind gegenwärtig in Arbeit. Gesucht werden 1200 Übersetzer. Aufgelistet sind die ersten deutschen Übersetzungen, angefangen mit dem Mondseer Matthäus in altbayerischer Mundart um 750. Es folgen die wundervollen Heiligen Schriften wie z.B. die Wiener Genesis, um 580 entstanden, eine der prachtvollsten griechischen Handschriften. Es kommen die reich bebilderten Armenbibeln, die Keltenbibel, ein Meisterwerk vor 1200 Jahren entstanden.

Modelle von Bauten

Im Vereinshaus steht das Modell des Tempels von Jerusalem zur Zeit Christi, das in 600 Stunden nachgebaut wurde. Wie muss dieser grossartige Bau auf die Juden gewirkt haben. Heute ist nur noch die Klagemauer erhalten, damals bedeckte er 14,1 Hektar oder 19 Fussballfelder. Im gleichen Massstab stehen das Münster von Bern und die Kirche von Alterswil. Im oberen Säli befinden sich Bibeln in vielen Sprachen, dazu Kinderbibeln und Erklärungen zur Heiligen Schrift.

Eine grosse Seltenheit

Alterswil besitzt eine der ersten deutschen katholischen Bibelübersetzungen nach Luther, gedruckt in Ingolstadt 1548. Das 638 Seiten umfassende Werk weist viele bemerkenswerte Holzschnitte auf. Noch älter ist ein Kommentar des hl. Chrysostomus, Patriarch von Konstantinopel, gestorben 407. Gedruckt wurde dieses Buch 1548 in Paris; erklärt werden die Briefe des Apostels Paulus in Latein mit griechischen Randbemerkungen. Fast ein Wunder, dass sich dieses Buch so lange in Alterswil in Privatbesitz erhalten hat.

Mehr zum Thema