Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das Budget 2017 des Burgbühls stösst auf Skepsis

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Nach organisatorisch wie finanziell schwierigen Jahren versuchen ein Interimsstiftungsrat und eine neue Co-Leitung, das Bildungszentrum Burgbühl wieder auf Kurs zu bringen. Geht es nach ihnen, soll es das kirchliche Zentrum in St. Antoni mit einem Dienstleistungsangebot rund um Seminare, Verpflegungen und Übernachtungen bis ins Jahr 2019 wieder in die schwarzen Zahlen schaffen. Entsprechend ambitionierte Budgets präsentierten der Stiftungsrat und die Zentrumsleitung an der Delegiertenratsversammlung vom Montagabend. Das gefiel nicht allen: Die Vertreter einiger Deutschfreiburger Pfarreien meldeten Skepsis an. Sie bezweifelten die Realitätsnähe der budgetierten Zahlen und befürchteten, dass weitere Verluste des Bildungszentrums auf die Pfarreien abgewälzt werden könnten.

mz

Bericht Seite 3

Mehr zum Thema