Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das Dalerspital in der Stadt Freiburg baut weiter aus und um

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Zehn Millionen Franken lässt sich das Dalerspital ein weiteres Renovierungs- und Vergrösserungsprojekt kosten. Der Stiftungsrat genehmigte diesen Betrag zur Modernisierung der Operationssäle, welche Kern der chirurgischen Tätigkeit eines Spitals sind. Die Arbeiten werden gemäss einer Mitteilung des Spitals in den kommenden 24  Monaten durchgeführt. Die Spitalleitung ist bestrebt, die Beeinträchtigungen des Spitalbetriebs auf ein striktes Minimum zu begrenzen.

«Nach Abschluss dieses Projekts wird das Dalerspital über modernste Infrastrukturen verfügen», sagte ein stolzer Spitaldirektor David Queloz auf Anfrage. Die Operationssäle müssen zudem den neuen Normen angepasst werden. Die Räumlichkeiten sind auf das oberste Stockwerk des ursprünglichen und des neuen Spitaltrakts aus dem Jahr 1976 verteilt. Geplant ist zum einen ein Aufbau auf dem Dach des neuen Spitaltrakts, wo dann die technischen Gerätschaften untergebracht werden können. Zum anderen soll über der Cafeteria zwischen den beiden Gebäuden aufgestockt werden. Gemäss Queloz erlauben es die modernisierten Infrastrukturen, den grossen Veränderungen standzuhalten, die im Kontext eines jährlichen Kostenanstiegs auf das Gesundheitswesen zukommen werden.

Mehr Komfort für Mütter

Damit aber nicht genug. Zeitgleich nimmt das Dalerspital die zweite Modernisierungsetappe der Geburtsabteilung in Angriff. «Wir werden den Säuglingssaal vergrössern und für die Mütter angenehmer gestalten. Dafür trennen wir den Untersuchungsraum des Kinderarztes vom Säuglingssaal ab», so der Spitaldirektor. Die Arbeiten dauern bis in den Sommer hinein. Das Dalerspital verfügt über eine der grössten privaten Geburtsabteilungen der Schweiz. Nach der Inbetriebnahme von vier neuen Gebärsälen im Jahr 2012 wurden 2017 weitere Arbeiten durchgeführt. Seit Anfang 2017 werden den Frauen auch Einer- und Zweierzimmer angeboten.

Geschichte

Vor über hundert Jahren gegründet

1917 gründete die reformierte Kirchgemeinde Freiburg das Dalerspital. In den Anfängen war es für die reformierten Bürger bestimmt, die Mühe hatten, in katholisch verwalteten Einrichtungen behandelt zu werden. Heute ist es ein öffentlich anerkanntes Spital mit 320 Mitarbeitern und 82 Belegärzten.

rsa

Mehr zum Thema