Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das Festival Murten Classics steht vor einer Zukunft mit offenen Fragen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Anfang Mai mussten die Organisatoren der Murten Classics das diesjährige Festival wegen des Coronavirus absagen. Daraus resultiere aber nur ein moderater finanzieller Verlust, wie Oberamtmann und Festivalpräsident Daniel Lehmann im Gespräch mit den FN sagt. Zu verdanken sei dies der grossen Solidarität. So hätten etwa die Gemeinden ihre Subventionen trotz Absage zumindest teilweise ausbezahlt, und auch die Sponsoren hätten sich grosszügig gezeigt. Auf längere Sicht steht das Klassik-Festival jedoch vor einer ungewissen Zukunft. Sorgen machen Festivalpräsident Lehmann vor allem mögliche Massnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus. So würde bereits eine Reduktion der Zahl der Sitzplätze im Schlosshof das Festival empfindlich treffen.

In dieser unsicheren Phase übernimmt Christoph-Mathias Mueller die künstlerische Leitung des Festivals. Wie er im Gespräch mit den FN erklärt, will Mueller am bisherigen Konzept des Festivals weitgehend festhalten.

sos

Bericht Seite 3

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema