Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das Gesundheitsnetz See befindet sich auf gutem Weg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Marc Kipfer

JeussDer Gemeindeverband für die Alters- und Pflegeheime im Murtenbiet beschäftigte sich im vergangenen Jahr intensiv mit den Arbeiten am Gesundheitsnetz See (GNS), zu dem sich per 1. Januar 2009 drei Verbände zusammenschliessen wollen (die FN berichteten). Dabei sind neben den Alters- und Pflegeheimen im Murtenbiet (Jeuss, Kerzers, Sugiez) das Medizinische Pflegeheim des Seebezirks (Merlach) und das Alters- und Pflegeheim St-François (Courtepin).

Für die neuen Statuten

Die Statuten für das Gesundheitsnetz See, welche am 7. März von den Gemeindedelegierten einstimmig angenommen worden waren, mussten seither von den Gemeindeversammlungen aller 26 angeschlossenen Gemeinden bestätigt werden. «Bisher sind die Abstimmungen überall positiv ausgegangen», sagte Marc Etter, der Sekretär des Gemeindeverbands für die Alters- und Pflegeheime im Murtenbiet, am Montag auf Anfrage. Als letzte verbleibende Gemeinde wird Murten anlässlich der Generalratssitzung vom 25. Juni über die Statuten abstimmen.

Rechnung mit Gewinn

Der Gemeindeverband für die Alters- und Pflegeheime im Murtenbiet kann für das Jahr 2007 einen Einnahmenüberschuss von 46 000 Franken verbuchen und auf das laufende Jahr vortragen.

Investitionen sind unter anderem im Pflegeheim Jeuss geplant. «Die dortige Heizung wird den nächsten Winter nicht überstehen und muss ersetzt werden», so Etter. Die Delegiertenversammlung hat am Donnerstag in Jeuss den dafür nötigen Planungskredit bewilligt.

Cotting übernimmt Heimleitung in Kerzers

An der Delegiertenversammlung vom Donnerstag wurde zudem ein Wechsel in der Leitung des Alters- und Pflegeheims Kerzers bekanntgegeben. Jean-Claude Cotting, bisher Pflegedienstleiter, übernimmt ab 1. September als Heimleiter die Nachfolge von Elisabeth Leu.

Mehr zum Thema