Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das Konservatorium öffnet seine Tore

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die kantonale Musikschule zählt heute 5000 Schüler und an die 200 Lehrer und kann sich grossen Zulaufes erfreuen. Der Tag der offenen Tür ist denn auch nicht eine Veranstaltung, um Nachwuchs zu werben, sondern steht vielmehr unter dem Zeichen der Sensibilisierung für die Musik. Das Konservatorium will das musikalische Gut Europas am Konservatorium aufzeigen, das auch mit der Aufnahme von ausländischen Schülern einhergeht.

Welches Instrument ist
für welches Alter geeignet?

An wen wendet sich denn dieser Tag? Das Konzept der Organisatoren ist eigentlich auf Kinder und Eltern zugeschnitten. Die Kinder können sich so ein Bild von den Instrumenten machen. Vielleicht kann der Tag der offenen Tür auch als eine Entscheidungshilfe betrachtet werden. Oder aber das Kind hat sich fürs nächste Semester im Konservatorium eigeschrieben und möchte sehen, was die Musikschule zu bieten hat. Ausserdem kann man sich auch bei den anwesenden Lehrern informieren, welche Instrumente für welches Alter geeignet sind.

Orchesterleiter Armin Jordan anwesend

Der Dirigent der grössten Orchesters Europas, Armin Jordan, wird ausserdem zugegen sei. Die Besucher können so mit einem ehemaligen Schüler sprechen, der es sehr weit gebracht hat. Möglicherweise eine kleine Motivationsspritze für den einen oder anderen jungen Musiker.

Um 11 Uhr findet ausserdem die erste Generalversammlung der neu gegründeten «Freunde des Konservatoriums» statt, an der auch viele andere ehemalige Schüler teilnehmen werden. Mit etwas Glück können Interessierte jemanden ausfindig machen.

Ateliers
zum Mitmachen

Das Konservatorium bietet während des ganzen Tages Ateliers zu verschiedensten Themen an, die in
spielerischer Weise, die Berührungsängste der Kinder mit der Musik abbauen sollen. Die Instrumente dürfen dabei auch angefasst und aus-probiert werden. Es werden aber auch kleine Konzerte und Vorführungen geboten. Am Freitag um 17 Uhr findet zudem auf dem Georges-Python-Platz ein Streicherkonzert statt.

Mehr zum Thema