Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das Rathaus wird innen umgebaut

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Seit Freitag liegt in Murten ein Baugesuch der Gemeinde öffentlich auf. Darin geht es um den Umbau und die Sanierung einzelner Räume im Rathaus, in denen sich Büros der Gemeindeverwaltung und der Stadtschreiberei befinden. Im Baugesuch sind die Kosten für die Sanierung grob mit 150 000 Franken veranschlagt.

«Die Büros im Murtner Rathaus sind teilweise schon alt», sagt Michel Pellet, Leiter der Liegenschaftsverwaltung der Gemeinde Murten, auf Anfrage. Die Büros der Murtner Stadtschreiberei im ersten Obergeschoss seien seit den Siebzigerjahren unverändert geblieben. Fotos durften die FN hier nicht machen. «Wir wollen das Büro der Stadtschreiberei nun vergrössern und einen Raum zum Kopieren und Scannen schaffen», erklärt Pellet. Zudem soll es für die Bevölkerung eine einladende Empfangstheke mit Sitzgelegenheiten geben. «Damit soll auch der Wartebereich angenehmer werden», sagt Michel Pellet. Auch das Foyer werde aufgefrischt und soll eine neue Beleuchtung erhalten.

Welche Parkettböden, Wände oder Fenster im Zuge des Umbaus und der Sanierung neu geschliffen oder gestrichen werden, sei jedoch nicht abschliessend festgelegt, sagte Pellet.

Durch den Wegzug der Bauverwaltung in das Gebäude an der Rathausgasse 6/8 sei zudem ein Raum im zweiten Obergeschoss demnächst frei, erklärt der Murtner Liegenschaftsverwalter. Dieser Raum soll künftig als Sitzungszimmer für 20 bis 30 Personen dienen. Ein solch grosses Sitzungszimmer gebe es heute im Rathaus nicht und sei zum Beispiel für Kommissionssitzungen hilfreich. Auch dieser Raum werde dafür komplett neu gestaltet.

In dem neuen Sitzungszimmer werde zudem ein antikes Möbelstück einen Platz erhalten: «Das Gestell der alten Stadtbibliothek wird restauriert.» Im Moment sei es in der Murtner Ludothek zwischengelagert. Mit der Sanierung des Rathauses soll es dort wieder antike Bücher beherbergen.

Die Grundmauern des Rathauses stammen aus dem Jahr 1416. Um 1750 wurde es vergrössert. 1816 erhielt das Haus den Barockturm mit der Uhr. Das Erdgeschoss wurde früher als Lagerraum verwendet und dient heute als Empfangssaal.

Mehr zum Thema