Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das Spital kommt an den Anschlag

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Bis Donnerstag sind neun Bewohnerinnen und Bewohner des Pflegeheims von Siviriez in das Spital in Riaz gebracht worden. Nicht, weil sie Spitalpflege benötigen würden, sondern weil im Pflegeheim im Glanebezirk die Mehrheit der 54 Bewohnerinnen und Bewohner an Covid-19 erkrankt ist und auch beim Pflegepersonal viele angesteckt wurden. Die Verlegung ins Spital führte dazu, dass gestern am Standort Riaz des Freiburger Spitals HFR kein einziges Bett mehr verfügbar war. Patientinnen und Patienten aus dem Greyerzbezirk müssen daher an den Standort Freiburg weitergeleitet werden.

Doch auch dort wird es eng: Das Kantonsspital verfügt derzeit nur noch über sieben freie Betten. Dies sagten die Verantwortlichen gestern vor den Medien. Seit der Lockdown vorbei ist, hat die Spitaltätigkeit wieder stark zugenommen. Zudem ist viel Personal nicht verfügbar – beispielsweise wegen Krankheit, Mutterschaft oder Ferien. Aber auch, weil viele Angestellte in Quarantäne sind.

njb

Bericht Seite 3

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema