Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Definition

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Definition

Tierseuche Blauzungenkrankeit

Die Viruskrankheit (Bluetongue disease) wird von Culicoides (Gnitzen), das sind kleine Stechmücken (1-3 mm) übertragen. Eine direkte Ansteckung von Tier zu Tier ist nicht möglich. Ebenso ist die Krankheit für Menschen ungefährlich. Krankheitssymptome beim Rind sind geschwollene Augenlider, Entzündung der Schleimhäute und schaumiges Speicheln, Läsionen und Rötungen an Euter und Zitzen. Bei Schafen wurden Schwellungen (Ödeme) am Kopf festgestellt. Die Todesfallrate ist relativ gering. Die Stechmücken sind während der Dämmerungszeit am aktivsten. Sinken die Temperaturen, suchen sie gerne den warmen Stall auf. Damit Mücken keine geeigneten Brutplätze finden, sollte die Umgebung der Tiere möglichst trocken und sauber gehalten werden. Die Schwalben gehören zu den natürlichen Feinden dieser Stechmücken. ju

Mehr zum Thema