Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Depression und Glücksgefühl

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Gastkolumne

 Da bin ich wieder. Die letzten drei Tage brauchte ich für mich selbst. Ich hatte keine Energie, auch nur einige Zeilen zu schreiben. Zuerst in der Depression versunken, dann würdig unsere besten Athleten gefeiert–dies ist kurz zusammengefasst das Fazit meiner letzten drei Tage.

 

 Nach dem Ausscheiden unserer drei Beachvolleyballteams war unsere ganze Truppe echt niedergeschlagen. Wir wollten alle mehr und waren auch überzeugt, dass dies möglich ist. Alles ging zu schnell. Zunächst standen alle drei Teams in den Achtelfinals. Und nur zwei Tage später war plötzlich keines der Teams mehr dabei – das tat und tut immer noch weh.

Selbstkritik, Reflexion, Vorausschauen auf weitere solche Turniere sind Stichworte, die es nun aufzuarbeiten gilt. Dies alles mitten in den Emotionen, das ist nicht ganz einfach–doch wichtig, wenn man vorwärtskommen will. Ich schreibe mir jeweils diese Punkte auf, damit die Gefühle noch da sind, auch wenn es noch so schmerzt. Doch um nach der Saison, im Herbst, eine klare, konstruktive und ehrliche Auswertung vorzunehmen, muss man diese Punkte offen und ehrlich diskutieren können. Schreibt man nicht auf, dann rückt alles immer mehr in die Ferne und wird verwässert – das hilft niemandem!

Sind die Notizen jedoch einmal gemacht, dann muss man raus – loslassen – und sich an den Leistungen der anderen Athleten erfreuen. Ich selbst werde mir selber noch etwas gönnen, mir noch einige Wettkämpfe ansehen, wie Indoor Volleyball, Leichtathletik, Triathlon der Herren und selbstverständlich unseren geplatzten Traum–die Beachvolleyball-Finalspiele.

Der in Düdingen wohnhafteBruno Knuttiist Trainer bei Swiss Olympic und betreute an den Olympischen Spielen die Beachvolleyballer als Konditionstrainer.

Mehr zum Thema