Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Geo-Tag der Artenvielfalt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Einmal im Jahr lädt das Magazin Geo zur Expedition in die heimische Natur ein. Es gilt, innerhalb von 24 Stunden in einem begrenzten Gebiet möglichst viele Pflanzen- und Tierarten zu entdecken. Dabei zählt nicht der Rekord. Vielmehr geht es darum, Bewusstsein zu wecken für die Artenvielfalt vor unserer Haustür. Der Geo-Tag der Artenvielfalt fand erstmals 1999 statt und hat sich mittlerweile zur grössten Feldforschungsaktion Europas entwickelt.Mit dem Geo-Tag der Artenvielfalt im Sensegraben hat dieses Jahr die wohl grösste Feldforschungsaktion in der Schweiz stattgefunden. Die Veranstalter – der Verein O.S.K.A.R. – hoffen, damit einen Beitrag geleistet zu haben, um Informationen zum Artenreichtum der einmaligen Naturlandschaft Sensegraben zu häufen und die lokale Bevölkerung für den Schutz zu sensibilisieren. ut

Mehr zum Thema