Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Jodlerklub Echo va de Chrüzflue feiert sein 30-Jahr-Jubiläum

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Alles begann im Jahr 1988: Zwei junge St. Silvestner wollten einen Jodlerklub gründen. Sie suchten Gleichgesinnte und einen Dirigenten. Im März 1989 war es dann so weit, der Jodlerklub Echo va de Chrüzflue wurde gegründet mit Präsident Josef Mauron und Dirigent Ruedi Raemy, wie es auf der Homepage des Klubs heisst.

Am Samstag feiern die Jodler mit einem Jubiläumsabend in der Mehrzweckhalle Giffers. Die Tickets sind bereits ausverkauft, Interessierte können sich jedoch auf eine Warteliste setzen lassen, falls Plätze wieder frei werden.

An der Feier mit dabei sind illustre Gäste, so der Jodlerklub Wiesenberg, die Schüpferimeitli, das Quartett Waschächt sowie das Kinder- und Jugendchörli Sense. «Uns ist es wichtig, der Jugend die Möglichkeit zu geben aufzutreten», sagt Jean-Claude Philipona, Präsident des Jodlerklubs Echo va de Chrüzflue. Nachwuchsprobleme habe der Jodlerklub momentan denn auch nicht, Singbegeisterte allen Alters gehören zu den 25 Mitgliedern. Philipona selbst ist seit 2010 dabei. «Mir gefällt natürlich der Jodel, aber auch die Kameradschaft untereinander. Sie wird bei uns grossgeschrieben.»

Für die Zukunft hat der Jodlerklub ein besonderes Projekt: «Wir sind dabei, Aufnahmen für unsere erste CD zu machen», verrät Philipona. Wann diese erscheine, stehe aber noch nicht fest. «Wir haben keinen Zeitdruck.» Wer den Jodlerklub hören will, muss also vorerst zu dessen Auftritten.

Jubiläums-Jodlerabend: Sa., 19. Januar, 20 Uhr, Mehrzweckhalle Giffers. Weitere Informationen und Warteliste: www.jodlerklub-chruezflue.ch

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema