Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Kanton Freiburg führt 2009 das zweite Kindergartenjahr ein

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: IRMGARD LEHMANN

FREIBURG Ausser den Kantonen Freiburg und Obwalden kennen alle Schweizer Kantone das zweite Kindergartenjahr. Im Schuljahr 2009/10 soll es nun auch in Freiburg so weit sein. Für die Kinder ab dem vollendeten vierten Altersjahr wird der Besuch des Zweijahreskindergartens zur Pflicht. Laut Bestimmungen des Staatsrates sitzen sie zusammen mit den älteren Kindern im altersgemischten Kindergarten mit maximal 23 Kindern. Im ersten Jahr gehen sie pro Woche 4 bis 5 Halbtage in den Kindergarten, was einer Unterrichtsdauer von 12 bis 14 Lektionen entspricht. Im zweiten Jahr sind es bis zu 24 Lektionen. Die Einführung des zweiten Kindergartenjahres verlangt von den Gemeinden – sie haben fünf Jahre Zeit – einiges an Investitionen. Der Staatsrat will die Gemeinden mit einer einmaligen Finanzhilfe von 30 Millionen Franken unterstützen. Aufgrund der Höhe des Betrages ist allerdings das Referendum nötig.

Bericht und Interview Seite 2

Mehr zum Thema