Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Staatsrat genehmigt die Einzonierung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

AlterswilZwei private Landbesitzer hatten sich bereit erklärt, der Gemeinde Alterswil rund 13 500 Quadratmeter Land, angrenzend an die heutigen Schul- und Sportanlagen, zu verkaufen (siehe FN vom 17. Oktober 2007). Damit kann die Gemeinde ihrem Bedarf an zusätzlichem Land in der Zone von allgemeinem Interesse nachkommen. Im Gegenzug dazu verlangten die beiden Landwirte, dass rund 21 000 Quadratmeter Landwirtschaftsland im Gebiet Oberdorf in die Wohnzone schwacher Dichte umgelegt werden.

Nun hat der Staatsrat die Einzonierungen im Oberdorf von 21 000 Quadratmeter in die Wohnzone schwacher Dichte sowie 13 500 in die Zone von allgemeinem Interesse durch Beschluss vom 4. Juni genehmigt, wie Ammann Peter Gross auf Anfrage bestätigte. Der Gemeinderat werde nun in Zusammenarbeit mit den Promotoren die notwendigen Schritte in die Wege leiten, um das Vorhaben voraussichtlich im Dezember der Gemeindeversammlung zur Genehmigung zu unterbreiten. ak

Mehr zum Thema