Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Der Wind als unverhoffter Begleiter

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Unerwartet aufkommender Wind und hohe Wellen erschwerten die Aufgabe der rund 170 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der gestrigen Murtenseeüberquerung. Dennoch erlaubten die Bedingungen gute Leistungen: Der Schnellste, Tristan Aecherli, brauchte für die rund drei Kilometer bloss 39 Minuten; sein jüngerer Bruder stieg nur drei Sekunden später aus dem Wasser. Nicht nur der Wind, sondern auch die Corona-Bestimmungen prägten den Anlass. Die Teilnehmerzahl wurde 2020 reduziert.

uh/beg

Bericht Seite 5

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema