Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Eispaläste und der gefrorene See sind zugänglich

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

17 Zentimeter Eis auf dem See mit Eisfeldern zum Schlittschuhlaufen. Und auch die Eispaläste sind wieder offen: Der Schwarzsee bietet wieder Alternativen zum Skifahren.

«Das kalte Wetter hat wieder viel korrigiert», freute sich Adolf Kaeser, der frühere Direktor von Tourismus Schwarzsee-Senseland, in einer Medienmitteilung. Dank der nur dünnen Schneeschicht sei auch Eislaufen gut möglich. Die Promotoren des Schwarzsees weisen darauf hin, dass am 18. Januar Vollmond ist. Da sei abendliches Schlittschuhlaufen ein besonderes Erlebnis. 

Auf dem See werden auch extra Eisfelder von Schnee befreit. Bei der Kunsteisbahn Schwarzsee, der Vermietung Aeby bei der Hostellerie und im Side Cut Sport lassen sich Schlittschuhe mieten.

Neustart bei den Eispalästen

Seit Samstag, 16 Uhr, sind auch die mystischen Eispaläste wieder geöffnet. Auch sie haben über zwei Wochen unter dem warmen Wetter gelitten. Aber nun sind sie wieder täglich offen bis 21 Uhr – sonntags ab 14 Uhr, montags bis freitags ab 15 Uhr. 

Alle Skipisten in Schwarzsee seien gut befahrbar. Auch Schlittelhang, Kunsteisbahn, Schneeschuhtrails und Winterwanderwege seien weiterhin einen Besuch wert, schreibt Schwarzsee Tourismus.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema